Wissenschaft

Der Rechtswissenschaft kommt eine Sonderstellung unter den Geisteswissenschaften zu. Sie beschäftigt sich, jedenfalls im Kern, mit dem geltenden Recht, indem Gesetze unter Anwendung juristischer Methoden in Bezug auf konkrete Lebenssachverhalte angewandt werden. Die Wirklichkeit wird durch Geistiges in tief greifender Art und Weise geprägt und verändert.

Der Wirtschaftsanwalt sollte der Wirklichkeit näher stehen als dem rein Geistigen. Da aber, wie gesagt, die Wirklichkeit im Zuge der Rechtsanwendung großen Veränderungen unterworfen ist, setzt jede qualifzierte Rechtsdienstleistung eine ebenso qualifizierte rechtswissenschaftliche Ausbildung und Fortbildung voraus. In der Rechtsanwaltskanzlei Kuczera findet der Mandant diese grundlegenden Voraussetzungen allesamt vor:

Sowohl das Erste als auch das Zweite Juristische Staasexamen hat der Kanzleiinhaber mit der Prädikatsnote „Gut“ abgeschlossen. Die während des Studiums aufgenommene Tätigkeit als studentischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltunsgrecht, insbesondere Sozialrecht der Universität Passau wurde mit einer zweijährigen Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter fortgeführt. Während dieser Zeit hielt der Kanzleiinhaber als Dozent mehrere Lehrveranstaltungen zum Öffentlichen Recht für Forgeschrittene, u.a. zum Staatshaftungsrecht, ab. Berufsbegleitend zur Rechtsanwaltstätigkeit besteht ein Promotionsvorhaben an der Universität Passau zu einem zivilrechtlichen Thema auf dem Gebiet des Geschäftsraummietrechts. Die laufende Beschäftigung mit aktuellen rechtswissenschaftlichen Themen soll einen hohen Stand anwaltlicher Beratung gewährleisten.

Fälle, die besondere Aufmerksamkeit, juristischen Weitblick und rechtsgebietsübergreifendes Wissen verlangen, sind bei uns gut aufgehoben.